Ausstellung „Webstühle und Webkunst”


  • Zeit: 30.05.2018 - 15.09.2018
  • Ort: China Seidenmuseum
  • Adresse: Nr. 73-1 Yuhuangshan Straße

Details:

Zur Zeit ist das China Seidenmuseum am Westsee schon eine große Webfabrik geworden. Die Ausstellung ,,Webstühle und Webkunst” findet gerade hier statt. Diese Ausstellung gehört zu den Serienausstellungen ,,Seidenstraße” von Seidenmuseum und ist auch bisher die größte Ausstellung über Webstuhl.


Webstühle benötigen relativ großen Raum und deshalb sind die Ressourcen der Kulturerbe von gleicher Art nicht umfassend zu nützen. Wegen industrieller Entwicklung vergehen traditionelle Webstühle und entsprechende Technik auch allmählich. Diese Ausstellung besteht aus neun Teilen und durch über 50 Webstühle und zahlreiche Gewebe werden die technische Revolution und Geschichte  sowie Einfluß der Webkunst auf Seidenstraße dargestellt und die Wichtigkeit der Schutz für traditionelle Kultur gezeigt.


Im Jahr 2013 wurden 4 Webstühle aus Bambus und teilweise Seidengarn und Farbstoffe von einem Grab der Han Dynastie auf Laoguan-Berg in Chengdu ausgegraben. 5 Jahre danach hat das chinesische Seidenmuseum durch massive Forschungen schon 3 Webstühle der Han Dynastie restauriert, die gleich groß wie Original und webfähig sind. Die Ergebnisse werden auch auf dieser Ausstellung gezeigt.


Außerdem gibt es auf dieser Ausstellung noch verschiedene Webstühle aus der Welt. Viele davon sind seltsame Webstühle und erstmal in China ausgestellt. Im Ausstellungsbezirk von Nordeuropa wird ein alter Webstuhl ausgestellt, im 6. Jahrhundert vor Chr. in Griechenland wurden diese Webstühle schon für Wollstoffe verwendet. Ein Webstuhl aus Korea ist ein immaterielle Kulturerbe und bisher werden solche Webstühle noch für Seiden, Baumwolle und Leinen verwendet. In Indonesien müssen Stoffe nach traditioneller Webkunst im voraus gebunden und gefärbt werden und normalerweise ist es eine Zusammenarbeit von einer großen Familie.


Diese Ausstellung dauert bis 15. Sep.2018.
Veranstaltungen im