Der Herbst in Daming-Berg


Daming-Berg ist ein staatliches AAAA Landschaftsgebiet. Die Hochgefälle beträgt über 1.000m. Seine Gipfel sind hoch und Gebirgstäler sind tief. Das Klima ist ähnlich wie Huang-Berg. Bizarre Gipfel, komische Steine, Wolkensee und Gipfelwald tauchen immer wieder auf. Deshalb wurde es auch als ,,Kleiner Huang-Berg” bezeichnet. 

Der Daming-Berg im Herbst ist besuchswert und ein Paradies für Fotoliebhaber. Die roten Ahornblätter im ganzen Berg sind sicher ein High-light. Der höchste Gipfel von Daming-Berg ist 1.489,9m hoch. Daming-Berg hat insgesamt 32 bizarre Gipfel, 13 Bächlein, 8 Wassergefälle und 3 Bergwiesen mit einer Fläche von über Tausende mu. 

Es gibt zwar Seilbahn für Aufstieg und Abstieg, aber Trekking für Aufstieg ist empfehlenswert. Während Wanderung im Wald können wir die Herbstlandschaft gut genießen. Für Abstieg können wir Seilbahn nehmen. 

Die Walddeckungsquote beträgt über 95%. Wegen dichtes Anion-Gehaltes in der Luft fühlen wir uns ziemlich super und frisch. Das Wasser im Bach ist kristallklar, man kann sogar Steine im Wasser sehen. 
 
Außer Trekking und Herbstlandschaft gibt es noch viele Aktivitäten in Daming-Berg. Wanmi-Höhle ist ca. 10.000m lang und geht über 6 Gebirgen. Die Temperaturen in der Höhle bleiben immer zwischen 18 und 23 Grad. Wenn Sie im Winter in die Höhle gehen, werden Sie sich auch warm fühlen. Von der Höhle aus kommen wir zur Seilbrücke, diese Brücke ist 58m lang und 1,8m breit. Beide Seiten von dieser Brücke sind tiefe Überhänge. 

Die super Schlitterbahn ist 1.100m lang und 1.100m über dem Meeresspiegel. Die Hochgefälle beträgt 300m. Sie ist die längste Schlitterbahn in Ostchina und auch ein interessanter Weg für Abstieg.