Xixi Nationaler Feuchtgebiet Park


Der Xixi Nationaler Feuchtgebiet Park ist eines der drei bekannten Sehenswürdigkeiten in Hangzhou. Es wird mit dem Xihu-See (West See) und Xiling Seal-Engravers' Society als "Drei Xi" von Hangzhou genannt. Der Platzbedarf des Parks ist 10,08km² groß. Es liegt westlich in der Stadt und weniger als 5km von dem Westsee entfernt. Der Xixi Nationaler Feuchtgebiet Park ist der erste Park in China, der die städtische, landwirtschaftliche und kulturelle Feuchtgebiete vereinigt hat.

Das Wasser ist die Seele von diesem Park. Etwa 70% von dem Platzbedarf ist hier vom Wasser bedeckt. Es bietet daher für verschiedene Arten von Flora und Fauna einen besonderen Lebensraum an. In dem Park befinden sich 6 Bäche. Inzwischen gibt es Bächlein, Teiche, Seen und Sümpfe. Vögel fliegen glücklich im Himmel, während Fische im Wasser fröhlich schwimmen. Die Riede und Weidenkätzchen im Herbst und die Mei-Blüten im Winter sind auch zwei Highlights vom Xixi Nationalen Feuchtgebiet Park.


Xixi Nationaler Feuchtgebiet Park hat schon eine Geschichte von über 1800 Jahren. Es wurde zuerst in der Dongjin-Dynastie(317–420) gefunden. Danach entwickelte er sich während der Ming-Dynastie(1368–1644) sowie Qing-Dynastie(1644–1912), verfiel aber in der Periode der Revolution und hat erst dann in der modernen Zeit wiederbelebt. In einer so langen Geschichte entstehen hier vielfältiges Kulturerbe, z.B. Yue-Oper, Drachenboot und ein Wasserdorf-Leben mit der Seidenraupenzucht und Seide-Produktion.

Wegen der Friedlichkeit, Primitivität und Ungestörtheit glauben viele Literaten, dass Xixi Feuchtgebiet der reinste Ort auf der Welt ist. Es liefert ihnen einen Lieblingsplatz und diese Literaten schaffen dafür viele Werke und Fußspuren, die wiederum eine tiefgründige kulturelle Stimmung für den Park anbieten.

 Nebel und Wasser Fischerdorf (烟水渔庄)

Mit Nebel und Wasser verschmilzt das Fischerdorf zu eine einzigartigen Szene, die Sie nirgendwo anders finden können. Auf Chinesisch heißt dieses Fischerdorf “Yanshui Yuzhuang”. Das Wort "Yanshui" bedeutet nicht nur den Nebel und das Wasser. Es ist mehr poetisch und die Landschaft sieht hier wie ein Gemälde aus: Sie können die Schönheit vom Nebel im Teich genießen (Der Teich liegt vor dem Dorf). Außerdem können noch den Kochen-Rauch aufrollen sehen und die neblige Weiden überall finden.


Herbst Schnee Tempel (秋雪庵)

Herbst Schnee Tempel liegt auf einer einsamen Insel im Zentrum des Feuchtgebietes.Es wurde in der Song-Dynastie (960–1279) gebaut und zählt heutzutage zum Kern von der “Acht Sehenswürdigkeiten von Qiuxue”. Der Tempel ist vom Wasser ruhig umgeben und nur mit dem Boot erreichbar.

Bo Herrensitz im Wasser (泊庵)

Die Geschichte vom Bo Herrensitz kann auf die Ming-Dynastie (1368–1644) zurückblicken. Damals war das Xixi Feuchtgebiet noch von Schilfen bedeckt. Wenn man dieses Bauwerk von ferne betrachtet, scheint der ganze Herrensitz wie ein Strohhütte, die im Wasser ankert. Das Wort “ankern” heißt auf Chinesich “Bo”. Daher nennt man dieses Bauwerk den Bo Herrensitz.


Meizhu Villa (梅竹山庄)

Meizhu Villa is von dem Grün umgeben. Es wurde in der Qing-Dynastie(1644–1912) gebaut und ist für seine alte Mei-Bäume sowie die schlanken Bambusse sehr bekannt.

Xixi Mei-Haus (西溪梅墅)

Xixi Mei-Haus liegt in dem südöstlichen Teil des Parks. Mit der Meizhu Villa, dem Xixi Strohhaus und dem Xixi Wasser Pavillon bildet es die hauptsächliche Sehenswürdigkeiten in dem Meizhu-Erholungsgebiet.


Xixi Wasser-Villa (西溪水阁)

Xixi Water-Villa war ein solcher Platz, in dem die Gelerhter in der alten Zeiten Bücher lasen, miteinander Kommunikationen hatten oder befreundeten. Es besteht aus zwei Gruppen Villa-Stil-Bauwerke: Der Buch Turm(拥书楼) im Osten und das Lanxi Buchhaus(蓝溪书屋) im Westen.


Xixi Gras-Haus (西溪草堂)

Xixi Gras-Haus war eine private Wohnung von dem berühmten Stiftsteller Feng Mengzhen (冯梦桢) in der Ming-Dynastie. Er verstand sich sehr gut auf Gedichte Schaffen und Antiquitäten Sammeln.