Berge um den Westsee


Von drei Seiten ist der Westsee von Bergen umgeben, sie sind Ausläufer der Tianmushan Bergkette und neigen sich von Südwest nach Nordost. Die Berge um Westsee sind Ursprungsort für das Wasser im Westsee. Jinshajian Bach, Longhong Bach, Chishan Bach, Changqiao Bach und Neun Bäche sind wichtige Quelle für Westsee.

In den über 2000 Jahren von Qin Dynastie bis Qing Dynastie wurden die Berge um Westsee mit der Stadtentwicklung auch erschloßen und sind eine Veranstaltungsstätte für Gelehrten und Religionen (Buddhismus, Taoismus, Konfuzianismus) geworden. Einige Persönlichkeiten wohnten sogar auf dem Berg. Davon sind Wushan Berg, Yuhuang Berg, Fenghuang Berg, Xizhao Berg, Nanping Berg, Edelsteinberg usw. bekannt. Die Berge um Westsee haben kulturellen Hintergrund und sind auch wichtige Elemente für kulturelle Landschaft des Westsees. Die Berge um Westsee dehnen sich über 300 Hektar aus.

Nach geographischer Lage werden die Berge um Westsee in zwei Teile eingeteilt. Der höchste Berg ist der Tianzhu Berg, der 412,5m über dem Meeresspiegel liegt. Beide Seite von ihm sind Beishan (Nordberg) und Nanshan (Südberg). Nach Höhe wurden die Berge um Westsee in 4 Ebenen gliedert: die 1. Ebene besteht aus Gushan Berg, Dingjiashan Berg und Xizhao Berg, die allen unter 50m hoch sind. Die zweite Ebene besteht aus den Bergen mit Höhe von 50m bis 150m, die 3. Ebene besteht aus den Bergen mit Höhe von 150m bis 250m und die 4. Ebene ist von 250m bis 400m hoch.