Klima, Geographie und Geschichte von Hangzhou


Klima
Hangzhou genießt ein subtropisches Monsunklima mit vier Jahreszeiten. Das Wetter ist wechselhaft und in der Regel warm sowie feucht und regnerisch. Die durchschnittliche Temperatur beträgt 16 Grad Celsius (60,1 Grad Fahrenheit) und die jährlichen Niederschläge liegen bei etwa 1.500 Millimetern. Januar ist der kälteste Monat des Jahres mit durchschnittlichen Temperaturen 3,5 Grad Celsius (38,3 Grad Fahrenheit) . Juli ist der heißeste Monat des Jahres mit durchschnittlichen Temperaturen 29 Grad Celsius (84,2 Grad Fahrenheit).

Frühling
Ende März mit durchschnittlichen Temperaturen zwischen 14 Grad Celsius (57,2 Grad Fahrenheit) und 20 Grad Celsius (68 Grad Fahrenheit) springt Hangzhou in den Frühling. Ob Regen oder Sonnenschein, bietet Frühling in Hangzhou eine einzigartige Aussicht auf die Stadt und ihre Umgebung und  ist die bekannte Zeit des Jahres für frische Luft und eine Reihe von bunten Blumen.


Sommer
Der Sommer dauert drei Monate von Juni bis August. Die durchschnittliche Temperatur liegt im Bereich von 28 Grad Celsius (82,4 Grad Fahrenheit) bis 29 Grad Celsius (84,2 Grad Fahrenheit). Dass Bündel von Lotus in der Brise schwingen, ist ein spektakulärer Anblick, der während dieser Zeit sehenswert ist.


Herbst
Ende September kommt der Herbst, die goldeneste Jahreszeit. Mit Temperaturen im Bereich zwischen 17 Grad Celsius (62,6 Grad Fahrenheit) und 24 Grad Celsius (75,2 Grad Fahrenheit) ist Herbst die charmanteste Jahreszeit. Der Herbst in Hangzhou bietet angenehmes Wetter, das weder zu kalt noch zu heiß ist. Im Herbst kann man in Hangzhou auch Vollmond, Gezeiten und süß duftenden Osmanthus genießen.


Winter
Ende November kommt der Winter, der nicht so kalt wie in anderen Teilen von China ist. Januar ist der kälteste Monat mit der durchschnittlichen Temperatur im Bereich zwischen 3,3 Grad Celsius (37,94 Graden Fahrenheit) und 3,6 Grad Celsius (38,48 Grad Celsius). Schmelzender Schnee auf der durchbrochenen Brücke ist eine von traditionellen Top 10 Ansichten in Hangzhou.


Geographie
Hangzhou liegt im Nordwesten der Zhejiang Provinz, China und im süd-zentralen Teil des Yangtze River Delta. Es wohnt auch am südlichen Ende des Kaiserkanals. Sein Verwaltungsgebiet erstreckt sich nach Osten bis zur Küstenebene in der Nähe von Hangzhou Bucht, nach Süden bis zur Shaoxing Stadt und Jinhua Stadt, nach Westen bis zu der gebirgigen Region in der Provinz Anhui und nach Norden bis zur Huzhou Stadt und Jiaxing Stadt. Auf Kreisebene setzt sich die Unterprovinzstadt Hangzhou aus acht Stadtbezirken, drei kreisfreien Städten und zwei Kreisen zusammen. Die acht Stadtbezirke sind Shangcheng, Xiacheng, Jianggan, Gongshu, Xihu, Binjiang, Xiaoshan und Yuhang. Die kreisfreien Städte sind Jiande, Fuyang und Lin'an. Außerdem sind die zwei Kreisen Tonglu und Chun'an. Die Gesamtfläche von Hangzhou ist 16.596 Quadratkilometer und es hat eine Bevölkerung von 8,7 Millionen .

Geschichte

Zeit

Ereignis

Detail

222 v. Chr. (Die Qin-Dynastie) 

Hangzhou wurde unter dem Namen Qiantang Land gegründet.

Seit 2200 Jahren hat Hangzhou als eine Stadt existiert.

893 v.Chr. (Während der Zeit der Fünf Dynastien und Zehn Königreiche)

Hangzhou wurde  zur Hauptstadt des Wuyue Königreichs gewählt

Hangzhou war 893 Jahre lang die Hauptstadt des Wuyue Königreichs und wurde damals Xifu oder Xidu genannt.

Im Jahr 1129 (die Song-Dynastie)

Hangzhou wurde zur neuen Hauptstadt der südlichen Song-Dynastie (960-1279) gewählt.

Sie diente 152 Jahre lang als Hauptstadt der südlichen Song-Dynastie und hieß damals Lin'an.

Im Jahr 1927

Hangzhou wurde offiziell gegründet.

 1927 wurde die Stadt Hangzhou gegründet.

Im Jahr 1949

Die Volksregierung von Hangzhou wurde gegründet und Hangzhou dient als Hauptstadt der Provinz Zhejiang.

 


Als nationale kulturelle und historische Stadt hat sie eine Geschichte von ca. 8.000 Jahren seit der Zeit der Kuahuqiao-Kultur, die die älteste bekannte jungsteinzeitliche Kultur in Ostchina ist.